Timberborn – Aufbausimulation mit viel Holz und Bibern

Erschaffe eine Siedlung aus Holz für dein Bibervolk!

The Games That Weren’t

Timberborn ist das erste Spiel des polnischen Entwicklerstudios Mechanistry aus Warschau, das im Herbst 2019 erstmals angekündigt wurde. Nachdem Spieler Anfang des Jahres bereits eine Open Alpha von Timberborn ausprobieren konnten, befindet sich das Spiel nun in einer Closed-Beta Phase, während die Entwickler weiter auf den noch nicht näher festgelegten Early-Access Release auf Steam hinarbeiten. Wann genau Timberborn erscheint ist also noch unbekannt. Ab dem 4. November 2020 wird aber offenbar eine spielbare Demo auf Steam veröffentlicht.

Timberborn soll bald auf Steam in den Early Access starten, hat aber noch keinen fixen Releasetermin.

Worum geht es in Timberborn?

Timberborn ist eine Aufbausimulation, die in einer Zeit spielt, in der die Menschheit schon lange ausgestorben ist. Als neue dominante Spezies haben sich die Biber hervorgetan. Auch für die kleinen Nagetiere gilt: Technologie ist das, was Zivilisation ausmacht. Was den Menschen als Steampunk galt, nennen die Biber nun Lumberpunk, denn es ist naheliegend dass Holz ihre Hauptressource ist und alle Gebäude, die die Biber konstruieren aus Holz bestehen.

Als Spieler steht man nun vor der Aufgabe, eins von drei einzigartigen Bibervölkern auszuwählen und deren Zivilisation zu neuer Größe zu führen. Das gelingt nur, wenn man eine Kolonie aus Holz aufbaut, in der die Biber Bevölkerung überleben kann. Dazu bringt Timberborn alles mit, was man von einer Aufbausimulation erwartet. Man kann Felder anlegen um Nahrung anzupflanzen und die ersten Produktionsbetriebe nehmen dank der Zuhilfenahme von Wasserkraft auch schnell ihren Betrieb auf.

Timberborn – Die Zivilisation der Biber setzt logischerweise auf Holz und Wasserkraft.

Die Biberbevölkerung wächst!

Im Spielverlauf entsteht eine Bibersiedlung mit Unterkünften, effizienten Produktionsketten und einem eigenen Stromnetz, die die Bedürfnisse der wachsenden Biberbevölkerung erfüllt. Da der Platz nicht unendlich ist, kann man die Gebäude laut Entwicklern sogar übereinander stapeln. Es gibt einen Tag-Nacht-Zyklus im Spiel und die Biber nehmen nach Einbruch der Dunkelheit an Freizeitaktivität teil, denn das Leben individuell simulierten Nagetiere im Spiel besteht aus mehr als nur Essen, Schlafen und Holz verarbeiten.

Fürs erste Playthrough empfehlen die Entwickler das gewöhnliche Bibervolk, das einen ausgeglichenen Lebenstil pflegt. Neue Herausforderungen bieten dann die beiden anderen Bibervölker, von denen eins weniger Schlaf als die gewöhnlichen Biber benötigt aber deutlich mehr Nahrung verbraucht. Das dritte Bibervolk benötigt eine ganz besonders stylische Siedlung mit vielen Dekorationen um zufrieden zu sein.

Seitdem ich Anfang des Jahres an der Open Alpha teilgenommen habe, hat sich Timberborn grafisch enorm verbessert und weiterentwickelt. Natürlich erfinden die Entwickler von Mechanistry mit ihrem Spiel das Genre der Aufbauspiele nicht neu und Titel wie bpsw. Banished haben sicherlich als Inspiration gedient. Dennoch werkelt das Entwicklerteam da an einem vielversprechendem Game mit einem ganz eigenem Charm und unverbrauchtem Setting, das Genrefans gute Unterhaltung verspricht.

Ob Timberborn auch eine deutsche Oberfläche haben wird, ist aktuell nicht bekannt. Sicher mit an Bord sein soll aber ein Map-Editor, der offenbar auch den Steam-Workshop angeschlossen werden wird. Wer die Entwickler unterstützen möchte, kann Timberborn auch bereits auf die Steam Wunschliste setzen! Abschließend ein kurzer Teaser Trailer, mit ein paar Eindrücken aus der Closed Beta.

Mehr zum Spiel: Steam

Ähnliche Beiträge

Werbung

Actionrecorder
Autor: Piet 275 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 37-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.