Megaquarium – Manage einen Themenpark mit Aquarien

Aquarium Tycoon mit vielen realistischen Aquaristik-Details

Megaquarium ist eine neue Wirtschaftssimulation vom Entwicklerstudio Twice Circled aus dem Südwesten Englands, in der der Spieler als Tycoon einen Themenpark mit Aquarien managen muss. Twice Circled hat bereits Erfahrung mit diesem Genre sammeln können, nachdem sie 2015 die beliebte Simulation Big Pharma veröffentlicht haben, die den Spieler zum Chef eines Pharmakonzerns macht, der Heilmittel gegen verschiedenste Krankheiten herstellt.

Megaquarium

Worum geht es in Megaquarium?

Der Spieler muss ein Aquarienhaus aufbauen, das die Gäste begeistert und, wie für Tycoon Games üblich, auch wirtschaftlich erfolgreich ist und trotz Aufwendungen für Personal, Strom und Fischfutter entsprechende Gewinne einfährt. Die Planung der Räumlichkeiten liegt dabei ganz in der Hand des Spielers, der vor der Aufgabe steht die vielen Aquarien so zu platzieren, dass sie für die Besucher und Mitarbeiter gleichermaßen gut zugänglich sind.

Auch auf die Wahl der Mitarbeiter kommt es an, man kann ambitionierte Amateure einstellen oder für ein höheres Gehalt gleich einen Experten anheuern, der mehr Erfahrung mit einigen der unzähligen Wasserlebewesen hat die Megaquarium dem Spieler bietet. Neben verschiedensten Fischen finden sich nämlich Krebstiere, Quallen, Schildkröten, Tintenfische, lebende Korallen und mehr!

Der Rochen und die Schildkröte sind vermutlich das Highlight dieses Aquariums

Im Verlauf des Spiels wird man immer wieder neue Inhalte freischalten können mit denen man weiterspielen kann. Darunter zahlreiche Tiere, Aquarien und Fischtanks, diverse Ausrüstung oder Dekoration für die Becken. Die Ausgestaltung der Becken ist übrigens ein weiterer wichtiger Punkt, denn von der Bepflanzung und der Dekoration hängt das Wohlbefinden der Fische ab.

Die Entwickler haben nach eigenen Angaben hunderte Stunden in die Forschung gesteckt, um das Leben in den Aquarien möglichst naturgetreu darzustellen. So müssen manche Fische zwingend allein in ihrem Aquarium gehalten werden, weil sie andere Fischarten töten oder verletzen würden. Andere Fische brauchen beispielsweise eine Anemone oder dichtes Seegras um sich darin zu verstecken.

Man erfährt im Detail zum Beispiel wie viele Fische einer Art ein Becken bevölkern sollten und worauf in Punkto Temperatur, Strömung oder Bepflanzung zu achten ist.

Obendrein bleibt das eigene Megaquarium natürlich auch eine Unterhaltungseinrichtung, in der man sich um Bedürfnisse der Besucher kümmern muss. Diese möchten in einem Themenpark natürlich auch Sachen wie Souvenirsstände, Toiletten, Getränkeautomaten und mehr vorfinden, die sich nicht von alleine warten.

Megaquarium verspricht eine unterhaltsame und optisch ansprechende Simulation zu werden, die dem Spieler mit ihrem Grad an Realismus möglicherweise sogar die Aquaristik oder das derzeit beliebte Aquascaping (Unterwassergärtnern) näher bringt. Das Spiel erscheint am 13. September 2018 auf Steam für Windows, Mac und Linux und wird bei Release mutmaßlich 20.99€ kosten.

Mehr zum Spiel: Homepage | Steam

 

Werbung

Wir empfehlen die mechanische Gaming Tastatur Lioncast LK30

LIONCAST LK 30 Gamingtastatur
Autor: Piet 119 Beiträge
Liebt Indiegames ★ Spielt selten ein Spiel bis zum Ende durch ★ Kaffee- und Musikjunkie ★ Bart- und Basecap-Träger ★ Macht Sachen im Internet ★ Baujahr 83