Indiegames Inside – Indie Bookmarks #09

Interessante neue Spiele, kurz vorgestellt!

Indiegames Inside – Indie Bookmarks #09

Willkommen zu Ausgabe #09 der Indiegames-Inside.de Indie Bookmarks! In dieser Serie wollen wir euch in unregelmäßigen Abständen ein paar Spiele vorstellen, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben und nicht in der Flut der täglichen Neuerscheinungen auf Steam untergehen sollen. In der Regel werdet ihr hier kurze Vorstellungen relativ neuer Games finden. Manchmal werden wir aber auch das ein oder andere Indiegame präsentieren, das schon länger auf den Plattformen Steam oder Itch.io im Regal steht.

Generell finden sich hier keine Previews, sondern nur Spiele die bereits veröffentlicht wurden und spielbar sind. In Ausgabe #09 sind folgende Indie Games mit dabei: Path of Giants, The White Door, Reek, Outpost, Boris and the Dark Survival und Forgotten Passages. Viel Spaß beim stöbern!

Path of Giants

Path of Giants von Journey Bound Games

Path of Giants von Journey Bound Games aus Kanada ist ein entspanntes Rätselabenteuer, in dem man die drei Entdecker Bern, Matchi and Totch auf der Suche nach einem verlorenen Schatz auf einen eisigen Berg begleitet. Um die Szenarien und Herausforderungen zu lösen, ist Teamarbeit notwendig und man kann jederzeit bequem zwischen allen drei Charakteren wechseln, um die Entdecker auf die richtigen Positionen zu bringen und so den nächsten Bereich freizuschalten.

Mehr zum Spiel: Steam


The White Door

The White Door von Rusty Lake und Second Maze

The White Door ist das neueste Spiel von Entwickler Rusty Lake und Publisher Second Maze. Das kurze, aber sehr unterhaltsame Point & Click Abenteuer versetzt Spieler in die Rolle von Robert Hill, der ohne Erinnerungen in einer psychiatrischen Klinik aufwacht. Dem strengen Tagesablauf der Klinik folgend, muss man verschiedene Rätsel und Denkaufgaben lösen, um Robert dabei zu helfen sein Gedächtnis wiederherzustellen. Jeder Tag in der Klinik hat eine eigene, spannende Atmosphäre und birgt viele unerwartete Wendungen und surrealistische Ereignisse. Obendrein gibt es ein paar gut versteckte Erfolge freizuschalten.

Mehr zum Spiel: Steam


Reek

Reek von van der Plauze

In Reek vom deutschen Entwickler van der Plauze bleibt keine Wand unbeschmiert. Raketenartig angetrieben vom eigenen Durchfall muss man 60 Level voller Feinde, Fallen & Hindernisse überwinden und intensiv die Wände beschmutzen. Ein ziemlich verrücktes und stellenweise auch kniffliges Gelegenheitsspiel, in dem man 21 Errungenschaften verdienen kann. Pass auf die Hausmeister auf!

Mehr zum Spiel: Steam


Outpost

Outpost von Open Mid Interactive

Outpost vom belgischen Entwicklerduo Open Mid Interactive ist ein recht einfach gehaltenes Spiel, das Roguelike Survival & Tower-Defense Elemente miteinander verbindet. In einer zufällig generierten Umgebung muss man so viele Nächte wie möglich überleben. Dazu gilt es Ressourcen zu sammeln um Waffen herzustellen und das eigene Lager mit Verteidigungsanlagen auzustatten. Outpost ist ein unterhaltsames Gelegenheitsspiel und kann während des Early Access kostenlos auf Steam gespielt werden.

Mehr zum Spiel: Steam


Boris and the Dark Survival

Boris and the Dark Survival von den Joey Drew Studios

Boris and the Dark Survival ist das neueste Spiel der Joey Drew Studios. In der Rolle von Boris dem Wolf aus Bendy and the Ink Machine durchsucht man das verlassene Cartoon-Studio nach Vorräten. Dabei darf sich Boris nicht von dem monströsen Tintendämon erwischen lassen, der ihn auf Schritt und Tritt verfolgt. Wenn Boris sich nicht erwischen lässt, kann er einige verborgene Geheimnisse lüften und möglicherweise etwas von der Hintergrundgeschichte der Joey Drew Studios enthülten. Gute Top-Down Unterhaltung für nichtmal einen Euro.

Mehr zum Spiel: Steam


Forgotten Passages

Forgotten Passages von Josiah Munsey alias 26PM

Forgotten Passage vom amerikanischen Entwickler Josiah Munsey alias 26PM ist ein atmosphärischer Walkingsimulator, den man durchaus auch als ein Entspannungsspiel bezeichnen kann. Mit einem kleinen Mädchen sammelt man in Traumlandschaften leuchtende Federn ein, um den Weg zum nächsten der 100 surrealen Level freizuschalten. Mit 60-90 Minuten Spielzeit eher kurz, aber mit Kopfhörern ein schönes audiovisuelles Erlebnis!

Mehr zum Spiel: Steam

Werbung

Autor: Piet 202 Beiträge
Liebt Indiegames ★ Spielt selten ein Spiel bis zum Ende durch ★ Kaffee- und Musikjunkie ★ Bart- und Basecap-Träger ★ Macht Sachen im Internet ★ Baujahr 83