Airborne Kingdom – Erbaue eine fliegende Stadt in den Wolken

Hoch in den Wolken wird es statisch problematisch!

Airborne Kingdom ist das erste Spiel des amerikanischen Entwicklerstudios The Wandering Band, das 2018 von mehreren Industrieveteranen gegründet wurde, die zuvor für Franchises wie Dead Space, Dragon Age, Battlefield und Star Wars gearbeitet haben. Das erstmals 2019 angekündigte Spiel wird allerdings nicht wie damals verlautbart auf Steam, sondern exklusiv im Epic Games Store erscheinen. Das Releasedatum wurde auf den 17. Dezember 2020 gelegt und Airborne Kingdom ist dort bereits für Vorbesteller verfügbar.

Airborne Kingdom von The Wandering Band erscheint am 17. Dezember 2020 im Epic Games Store

Worum geht es in Airborne Kingdom?

Airborne Kingdom ist ein Mix aus strategischem Citybuilder und Erkundungsspiel, in dem man sich darum kümmert eine fliegende Stadt zwischen den Wolken aufzubauen. Dabei fängt man zunächst klein an und hat nichts weiter als das zentrale Hauptgebäude mit seinem riesigen Propeller. Mithilfe von Wegen entstehen rundherum die ersten Wohnungen für die Bürger, deren Bedürfnisse man wie in anderen Aufbauspielen auch befriedigen muss. Ein bisschen so, wie man es beispielsweise aus Flotsam kennt.

Die fliegende Stadt schwebt über einer prozedural generierten Wüste, aus der sie ihre benötigten Ressourcen beziehen kann. Ist der erste Hangar gebaut, können sich auch sogleich die ersten Arbeiter auf den Weg machen und zum Boden fliegen, um dort Ressourcen zu sammeln. Natürlich sind diese Ressourcen begrenzt und die Stadt muss immer wieder ihre Position verändern, um neue Quellen zu erschließen! Die Erkundung der Map ist daher auch ein wichtiger Aspekt des Spiels.

Auftrieb, Gleichgewicht und Treibstoff

Stadtplaner müssen darauf achten, dass genug Auftrieb vorhanden ist, die Stadt im Gleichgewicht gehalten wird und jederzeit genug Treibstoff vorhanden ist. Spieler werden mit den Königreichen am Boden interagieren können, um ihnen dabei zu helfen, auf der Map versteckte Artefakte zu finden, Monumente zu errichten und Handelswege zu erschaffen. Bei der Suche nach neuen Rohstoffen soll man vergessene Technologien entdecken und das Schicksal der Alten aufdecken können.

Im ersten, kurzen Anspielen präsentiert sich Airborne Kingdom ziemlich interessant. Hübsche Grafik, die immer wieder an das Game of Thrones Intro erinnert, kombiniert mit einem gewissen Wuselfaktor, wenn die Bewohner über die Wege flitzen oder sich mit ihren Fluggeräten auf den Weg in die Wüste machen. Auch der Soundtrack ist mir äußerst positiv aufgefallen. Vor dem Hintergrund als fliegende Stadt Menschen miteinander zu verbinden, die vor langer Zeit getrennt wurden und das Rätsel um die Alten aufzudecken, verspricht Airborne Kingdom gute Unterhaltung. Einen ersten Eindruck vom Spiel könnt ihr euch im nachfolgenden Angezockt! von Hirnsturz oder dem offiziellen Trailer holen.

Mehr zum Spiel: Epic Games Store | Homepage

 

Ähnliche Beiträge

Werbung

Actionrecorder
Autor: Piet 301 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 37-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.