MUTED – Ein dystopischer Cyberpunk-Thriller in Pixelart

Eine alleinerziehende Mutter kämpft ums Überleben!

MUTED ist das neueste Spiel eines vermutlich irgendwo in Asien ansässigen Entwicklerstudios, dessen Name aktuell noch nicht bekannt ist. MUTED wurde Ende Juni 2022 erstmals über Twitter angekündigt und soll vermutlich 2023 auf Steam erscheinen. Noch ist das Spiel mitten in der Entwicklung und ein konkretes Releasedatum oder eine Steam-Page sind noch nicht vorhanden. Interessierte Spielerinnen und Spieler können sich über den Newsletter-Dienst Revue aber bereits für die Teilnahme an einer Closed-Alpha bewerben. Wann diese stattfindet, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

MUTED hat noch kein Releasedatum.

Worum geht es in MUTED?

MUTED soll nach Angaben der Entwickler ein sozialer Stealth-Thriller mit tiefgreifenden RPG-Mechaniken und Basis- und Ressourcenmanagement werden, der in einer dystopischen Zukunft spielt. Es wird auch ein Spiel über eine alleinerziehende Mutter, die versucht nach einem globalen Krieg in einer grausamen und ungerechten Welt zu überleben.

MUTED spielt in der Stadt New New York, einer Stadt, die über den Resten des alten New York errichtet wurde. Die Stadt wird seit dem Krieg von ausländischen Mächten regiert, die auf strenge Bevölkerungskontrolle setzen und das tägliche Leben der normalen Bürger streng kontrollieren.

Von der Regierung gejagt, musste die junge Mutter mit ihrem illegalen Kind aus dem zivilisierten Teil der Stadt in die Slums fließen. Aus ihrem alten Leben verstoßen, muss sie dort nun irgendwie überleben, auf die Gesundheit und das Wohlergehen ihres Kindes achten und dafür sorgen, dass der Ort an dem sie nun leben, sicher ist.

Die meiste Zeit verbringt sie als Spezialistin für Cyber-Implantate und hilft denjenigen die in Not sind, im Austausch für deren Hilfe oder Ressourcen. In den Slums von New New York wird sie jedoch nicht immer auf freundliche Leute treffen, sondern auch auf solche, die sie herausfordern und bedrohen. Die Hoffnung der jungen Mutter liegt darauf, dass ihr Kind vielleicht eines Tages als legal eingestuft wird oder sie sogar wieder dieser selbstgeschaffenen Hölle entkommen kann.

Hey, kennst du schon:  Tails of Iron - Handgezeichnetes Soulslike RPG-Abenteuer
MUTED weiß mit seinem dystopischen Cyberpunk-Setting in Pixelart bereits auf den ersten Screenshots zu gefallen.

Du musst Windeln in den Slums einer dystopischen Stadt herstellen, eine Spielbeschreibung, die darauf hindeutet, dass uns mit MUTED auch ein emotionales Spiel erwartet. Das Entwicklerteam sagt, dass Spielerinnen und Spieler durch das Fenster ihres Spiels eine komplexe Geschichte der Hauptfigur und ihres Kindes, sowie der Spielwelt selbst beobachten können. Zahlreiche Ereignisse können den Lauf dieser Geschichte verändern. Was genau uns in MUTED erwartet wird die Zukunft zeigen.

Das Spiel verspricht jedoch gute Unterhaltung und die ersten Screenshots mit dystopischen Szenen in Pixelart wissen zu gefallen. Wie eingangs erwähnt können sich interessierte Spielerinnen und Spieler bereits für die Teilnahme an einer Closed-Alpha bewerben. Einen Trailer oder eine Steam-Page gibt es noch nicht. Eine Anfrage an das Entwicklerteam zu weiteren Details blieb leider unbeantwortet. Wenn weitere Informationen zu MUTED bekannt werden, werden wir diese hier natürlich nachreichen.

Mehr zum Spiel: Homepage

Ähnliche Beiträge
Autor: Piet 462 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 38-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.