VirtuaVerse – Dystopisches Cyberpunk Abenteuer in Pixelart

Hilf Nathan seine vermisste Freundin Jay wiederzufinden!

VirtuaVerse ist ein neues Cyberpunk-Abenteuer vom Entwicklerteam Theta Division. Das 3-köpfige Team, bestehend aus dem bekannten Pixel-Artist Valenberg, dem großartigen Chiptune- & Synthesizer Virtuosen hinter MASTER BOOT RECORD (läuft hier häufig im Büro) und dem C64 Enthusiasten und Programmierer Alessio Cosenza, hat sich 2016 zusammen getan, um ein eigenes Spiel zu entwickeln. 2018 wurde VirtuaVerse dann erstmals angekündigt und 2019 war es bereits auf der Gamescom in Köln zu sehen. Als Publisher ist das bekannte finnisch-amerikanische Plattenlabel Blood Music mit an Bord. Am 12. Mai 2020 steht für VirtuaVerse nun endlich der Release auf Steam und GOG an.

VirtuaVerse von Theta Division. Das Cyberpunk Point-&-Click Abenteuer erscheint am 12. Mai 2020

Worum geht es in VirtuaVerse?

VirtuaVerse spielt nach Angaben der Entwickler in einer nicht ganz so fernen Zukunft, in der sich eine mächtige künstliche Intelligenz gegen alle anderen künstlichen Intelligenzen und die Regierungen der Welt durchgesetzt hat. Die Gesellschaft ist nun permanent mit einem neuralen Netzwerk verbunden, das die persönlichen Daten jedes einzelnen Menschen verarbeitet und so ständig deren Wahrnehmung und Erfahrungen optimiert.

Im Spiel schlüpft man in die Rolle von Nathan. Nathan ist ein Außenseiter, der sich dem neuen System widersetzt und sich seinen Lebensunterhalt als Schmuggler von modifizierter Hardware und gecrackter Software abseits des Netzes verdient. Dank einem speziellen Headset gehört er zu den wenigen Menschen auf der Welt, die die virtuelle Realität, die herrschende KI dauerhaft vermittelt, noch ausblenden können um so die echte Realität zu sehen.

VirtuaVerse – Nathans unerwartete Reise

Er wohnt mit seiner Freundin Jay zusammen, einer AR-Graffiti-Künstlerin. Eines Tages ist Jay verschwunden als Nathan aufwacht. Doch nicht nur das, sein Headset wurde zerstört und am Badezimmerspiegel findet er eine kryptische Nachricht. Nathan will herausfinden was mit Jay passiert ist und findet sich schnell auf einer unerwarteten Reise wieder. Dabei trifft er unter anderem die Hackergruppe von Jay sowie eine Gilde von AVR-Technomancern. Nathan muss auf seiner Reise um die Welt Hardware-Friedhöfe betreten und sich mit digitaler Archäologie auseinander setzen. Er muss sich mit Kryptoschamanen und Ausschweifungen in die virtuelle Realität auseinandersetzen.

Dystopische Neon-Cyberpunk Atmosphäre ist dank der wunderschönen Pixelart von Valenberg in VirtuaVerse garantiert!

VirtuaVerse verspricht ein spannendes Abenteuer zu werden, das uns grafisch und akustisch tief in eine Cyberpunk-Welt entführt. Ich verfolge das Projekt nun schon ein paar Jahre und kann das Ergebnis der Zusammenarbeit von Valenberg und MBR kaum erwarten, da ich beide Künstler sehr bewundere. Für mich ein Pflichtkauf! VirtuaVerse wird bei Release rund 15 Euro kosten und mit deutschsprachiger Oberfläche und Untertiteln ausgestattet sein. Der Soundtrack zum Spiel wird am Releastag separat auf Bandcamp erhältlich sein und 13 Tracks sowie 10 Ingame Loops enthalten. Abschließend, viel Spaß mit dem Trailer!

Mehr zum Spiel: Steam | Bandcamp

Ähnliche Beiträge

Werbung

Actionrecorder
Autor: Piet 255 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 37-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.