Hidden Folks – Kunstvoller Wimmelbild Spaß

Unterhaltsames Gewusel mit einer interaktiven Spielwelt

The Games That Weren’t

Hidden Folks ist ein Wimmelbild-Spiel im Stil der bekannten “Wo ist Walter?” bzw. “Where’s Wally?” Bücher von Martin Handford. Im Gegensatz zu den Büchern muss in diesem Spiel jedoch nicht nur ein Kerl mit Pudelmütze und rot-weiß gestreiftem Pullover gesucht werden, sondern verschiedene Charaktere und Objekte, die sich in der detaillierten, interaktiven Welt verstecken.

Aktuell gibt es 14 verschiedene Welten, die sich in die Gebiete Wald, Ödland, Stadt und Fabrik unterteilen und die mit fortlaufendem Spielfortschritt freigeschaltet werden. Stand heute sollen die Gebiete Stadt und Fabrik noch um 1 oder 2 Spielwelten erweitert werden.

Werbung

Actionrecorder
Autor: Piet 273 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 37-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.