Beat Cop – Auf Streife im New York der 80er Jahre

Beat Cop ist ein Pixelart Polizeispiel der polnischen Entwickler von Pixel Crow aus Warschau. Das Spiel versetzt den Spieler zurück in den Großstadtdschungel des rauen New Yorks der 80er Jahre, wo er die Rolle des Polizisten Jack Kelly übernimmt. Jack ist ein ehemaliger Detective der New Yorker Polizei, jedoch wurde er wieder zum Streifenpolizisten degradiert, da man ihm einen Mord angehängt hat.

Beat Cop – Im New York der 80er Jahre ist für einen Streifenpolizisten auf der Straße viel zu tun.

An dieser Stelle nimmt das Spiel seinen Lauf. Zurück in der harten Realität eines Streifenpolizisten bleiben Jack 3 Wochen Zeit die Wahrheit hinter den Anschuldigungen gegen ihn herauszufinden und seinen Namen wieder reinzuwaschen. Im New York der 80er Jahre werden die Straßen jedoch von der Mafia und Drogendealern regiert und Jack hat auf Streife jeden Tag mehr als genug damit zu tun, sich um Ladendiebe, die Tickets für Falschparker und andere Vergehen zu kümmern.

Suche nach Puzzleteilen im 80er-Jahre Krimi

Den Spieler erwartet jeden Tag ein Liste mit neuen Aufgaben die zu erfüllen sind und für die es am Ende der Schicht eine Beurteilung gibt. Ärger mit dem Chef ist unter Umständen vorprogrammiert, da die Schicht nur 10 Stunden hat und in der belebten Stadt auch unvorhergesehene Dinge passieren, die die Aufmerksamkeit eines Polizisten benötigen.

Jack Kelly hat genug zu tun. Auf der Straße ist immer etwas los.

Fast immer gibt es für den Beat Cop Spieler verschiedene Herangehensweisen an eine Aufgabe, die ihm eine moralische Wahl lassen. Beispielsweise ob man einen Strafzettel ausstellt oder doch lieber ein Bestechungsgeld akzeptiert, das man im weiteren Spielverlauf noch gut gebrauchen könnte. Es ist dem Spieler jederzeit selbst überlassen ob er als Jack Kelly lieber der gute Cop oder der böse Cop ist. Mit kleinen Jobs für örtliche Gangs oder die Mafia lässt sich natürlich schnell gutes Geld verdienen. Es bleibt das Risiko, dass üble Handlungen manchmal auch Konsequenzen und negative Reputation mit sich bringen wenn sie auffliegen.

Zeitdruck ist allgegenwärtig in Beat Cop

Wenn die Ausdauer sinkt, muss man sich die Zeit für ein paar Donuts nehmen.

Über allem schwebt auch immer der Druck, den eigenen Namen in 21 Tagen reinzuwaschen und bei der täglichen Polizeiarbeit schnell möglichst viele Puzzleteile der Verschwörung um den angehängten Mord aufzudecken.

Ein Polizist mit leerem Magen hat keine Ausdauer und kann auch nicht lange genug rennen um einen Dieb zu verfolgen. Als ob nicht schon genug zu tun wäre, muss sich der Spieler also auch noch um Jacks Ausdauer kümmern und gelegentlich Essen kaufen. Das kostet nicht nur Geld, sondern verschlingt auch immer etwas von der kostbaren Zeit auf Streife.

Die Handlung und die Ereignisse in Beat Cop sind nicht linear der Spieler hat die Möglichkeit, verschiedene Enden zu erleben. Das Spiel ist durch seine Story und verschiedene Entscheidungsmöglichkeiten sehr unterhaltsam und lässt denn Spieler schnell in die 80er Jahre Atmosphäre eintauchen. Der großartige Humor in den Dialogen zündet natürlich am besten, wenn man mit den klassischen Filmen und Serien dieser Zeit vertraut ist.

Mehr zum Spiel: Homepage | Steam 

Werbung

Wir empfehlen die mechanische Gaming Tastatur Lioncast LK30

LIONCAST LK 30 Gamingtastatur
Autor: Piet 119 Beiträge
Liebt Indiegames ★ Spielt selten ein Spiel bis zum Ende durch ★ Kaffee- und Musikjunkie ★ Bart- und Basecap-Träger ★ Macht Sachen im Internet ★ Baujahr 83