Death’s Door – Actionreiches Fantasy RPG mit mutiger Krähe

Mit Schwert und Bogen bewaffnet auf ins Abenteuer!

Death’s Door ist das neueste Spiel des britischen Entwicklerduos Acid Nerve aus Manchester, die uns 2015 bereits anspruchsvolle Pixelart Souls-like Abenteuer Titan Souls beschert haben. Death’s Door wurde erstmal im März 2021 während des ID@Xbox Twitch Gaming Showcase von Publisher Devolver Digital angekündigt und wird am 20. Juli auf Steam, auf GOG und natürlich im Xbox Store von Microsoft erscheinen.

Death’s Door von Acid Nerve und Devolver Digital erscheint am 20. Juli.

Worum geht es in Deaths’s Door?

Death’s Door ist ein actionreiches Fantasy-Adventure, das zugleich der geistige Nachfolger von Titan Souls sein soll. Im Spiel schlüpft man in die Rolle einer Krähe, die dafür verantwortlich ist die Seelen der Toten einzusammeln. Ein eintöniger Job für die Krähe, der damit endet pünktlich an der Stempeluhr auszuchecken. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als eine ihr zugewiesene Seele gestohlen wird und sie dem Dieb in ein vom Tod unberührtes Reich folgen muss. In dieser Welt leben die Wesen weit über ihre normale Lebensspanne hinaus und sind von Gier und Macht erfüllt.

Vor der Krähe, die mit einem Schwert und einem Bogen bewaffnet ist und etwas Magie beherrscht, liegt nun ein großes Abenteuer in einer Welt voller verschrobener Charaktere und zahlreicher Geheimnisse. Im Spielverlauf der düsteren Geschichte kann man sich einen Vorteil verschaffen, indem man die Werte seines Charakters anpasst und die Fähigkeiten und Upgrades meistert, die man in Kämpfen mit Bestien, kolossalen Tyrannen und Halbgöttern erhält.

Knackige Kämpfe erwarten dich!

Der Bogen der Krähe hat offenbar nur begrenzte Munition, die sich jedoch offenbar durch jeden erfolgreichen Treffer mit dem Schwert wieder auffüllt, sodass man bequem zwischen beiden Waffen hin- und herwechseln kann. Die Kämpfe im Spiel sind wirklich knackig und fast jeder Fehler wird bestraft. Sie sorgen jedoch auch dafür, dass sich Death’s Door ebenso wie Titan Souls den Tag “Souls-like” verdient. Mit dem tatkräftigen Einsatz als einsamer Krieger kann man vielen Wesen denen man auf der Reise begegnet, etwas Hoffnung zurückgeben. Ein Pluspunkt des Spiels: Direkt vor jedem Boss gibt es einen Speicherpunkt!

In Death’s Door warten Bosskämpfe im besten Souls-like Stil. Zum Glück gibt es vor jedem Boss einen Speicherpunkt.

Death’s Door weiß mit einem wunderschönen Artstyle und faszinierenden isometrischen Landschaften zu gefallen. Wer keine Angst vor herausfordernden Bosskämpfen hat, kann eine laut Entwicklern düstere und zugleich sehr humorvolle Geschichte erleben. Death’s Door kommt pünktlich zum Release mit deutschsprachiger Oberfläche und Untertiteln, bietet volle Controllerunterstützung an und kann aktuell für 17 Euro vorbestellt werden. Nachfolgend noch ein Blick auf den nagelneuen Release-Trailer! Viel Spaß!

Mehr zum Spiel: Steam

Ähnliche Beiträge
Autor: Piet 333 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 38-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.