Little Misfortune – Auf der Suche nach dem ewigen Glück

Ein Spiel über ein Mädchen und die Stimme in ihrem Kopf

Little Misfortune ist das neueste Abenteuer des schwedischen Entwicklerstudios Killmonday Games, das 2012 vom kreativen Ehepaar Natalia und Isak Martinsson gegründet wurde. Bekannt wurde Killmonday Games durch ihr erstes Spiel, Fran Bow, welches nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne im Sommer 2015 auf Steam veröffentlicht wurde. Mit Little Misfortune steht nun also ein Nachfolger für das äußerst erfolgreiche Fran Bow bereit. Little Misfortune ist am 18. September 2019 auf Steam erschienen.

Little Misfortune ist das neue Abenteuer vom schwedischen Entwicklerstudio Killmonday Games

Worum geht es in Little Misfortune?

Misfortune Ramirez Hernandez ist ein fantasievolles 8-Jähriges Mädchen, das von ihrem neuen Freund Mr. Voice (eine Stimme in ihrem Kopf) überredet wird, sich auf die Suche nach dem Ewigen Glück, um es ihrer Mutter zu schenken. Denn diese redet nicht mehr mit ihr und trinkt in letzter Zeit viel zu viel “Saft”. So bricht die Kleine zusammen mit Mr. Voice, der das ganze Spiel hindurch ziemlich zwielichtig erscheint, auf in die Wälder, wo sich eine interaktive Geschichte entfaltet, die sowohl niedlich als auch düster erscheint und die sich auf die Erkundung von Mysterien und die Interaktion mit anderen Charakteren konzentriert. Dabei muss der Spieler Entscheidungen treffen, die natürlich auch Konsequenzen mit sich bringen.

Little Misfortune spielt im selben Universum oder besser gesagt, in der selben Welt wie Fran Bow. Auch der Zeichenstil, der wie schon bei Fran Bow ebenfalls von Designerin Natalia Martinsson stammt, erinnert an den beliebten Vorgänger. Statt Sprechblasen erwartet den Spieler diesmal jedoch ein umfangreich vertontes Spiel, das sogar mit einem eigenen Soundtrack aus der Feder von Isak Martinsson daher kommt. Little Misfortune ist kürzer als sein Vorgänger und sollte in 3-5 Stunden durchzuspielen sein. Wer Fran Bow mochte, findet hier erneut ein Abenteuer mit toller Story und kann bedenkenlos zugreifen!

Mehr zum Spiel: Homepage | Steam

Werbung

Autor: Piet 136 Beiträge
Liebt Indiegames ★ Spielt selten ein Spiel bis zum Ende durch ★ Kaffee- und Musikjunkie ★ Bart- und Basecap-Träger ★ Macht Sachen im Internet ★ Baujahr 83