Becastled – Verteidige deine Burg gegen nächtliche Angriffe

Der Konflikt zwischen Licht und Dunkelheit mit Wuselfaktor

Becastled ist das neues Spiel des ukrainischen Entwicklerteams Mana Potion Studios, die in der Vergangenheit unter anderem die bekannte Waffenlabor-Simulation Happy Room entwickelt haben. Becastled soll am 8. Februar 2021 auf Steam in den Early Access starten. Seit dem letzten Steamfestival steht eine kostenlose Demo des Spiels zur Verfügung, die nun noch einmal von den Entwicklern verlängert wurde und spielbar bleibt, bis das Spiel in den Early Access startet.

Becastled von den Mana Potion Studios soll am 8. Februar 2021 auf Steam in den Early Access starten.

Worum geht es in Becastled?

Becastled ist ein Aufbau- und Echtzeitstrategie Spiel, das in einer mittelalterlichen Fantasywelt spielt, in der tagtäglich der Konflikt zwischen Licht und Dunkelheit tobt. In der Demo von Becastled spielt man auf Seiten des Lichts und muss seine Burg gegen nächtliche Invasoren verteidigen. Neben der Burg baut man weitere Gebäude auf, die Ressourcen wie Holz, Stein und Nahrung produzieren. Ein Jäger jagt Wildschweine, ein Angler fängt Fische und so weiter. Neue Wohnhäuser schaffen den nötigen Platz für neue Bewohner und Arbeiter.

Prozedural generierte Angreifer bei Nacht

Hat man genug Ressourcen gesammelt, kann man sein Gebiet jederzeit um eine neue Parzelle erweitern und so auf neue Ressourcen zugreifen. Besonders Felder mit Sonnenstein sind wichtig, um die Armee bei Laune zu halten. In Kasernen und Barracken wird Militär ausgebildet, dass die Siedlung gegen die nächtlichen Invasoren verteidigt und in den Kampf geschickt werden kann. Diese nächtlichen Angreifer sind der Kern der Spielmechanik von Becastled und das 3-köpfige Team von Mana Potion Studios lässt prozedural generieren, so dass sie sich immer dem Spielfortschritt des Spielers anpassen. Mithilfe von Türmen und einer Mauer kann man sein Reich verteidigen und sich vor der Belagerung schützen.

Becastled – Eine gute Mauer ist wichtig um sich gegen die nächtliche Invasion zu verteidigen.

Becastled macht einen guten ersten Eindruck und hat einen angenehmen Wuselfaktor. Bauen bei Tag, Kämpfen in der Nacht und die Zeit bis zum Sonnenaufgang überstehen. Natürlich zeigt die Demo nur einen Bruchteil von dem, was die Entwickler für das Spiel eingeplant haben. Während dem Early Access soll das Spiel unter anderem eine Kampagne bekommen und um Features wie Magie, Helden, Jahreszeiten und viele weitere Einheiten, Gebäude und Feinde erweitert werden.

Das Militär darf man in Becastled nicht vernachlässigen, sonst wird man in der Nacht möglicherweise überrannt.

Mit Early Access Start sollen Spieler aber bereits Zugriff auf 26 verschiedene Gebäude haben und 7 unterschiedliche Ressourcen vorfinden, die es geschickt einzusetzen gilt. Die Entwickler planen mit 1-2 Jahren Weiterentwicklung bevor Becastled dann viel komplexer als jetzt vom Early Access in den Full-Release übergeht. Wer Aufbauspiele und Echtzeitstrategie mag, kann ohne Bedenken einen Blick auf die kostenlose Demo von Becastled werfen. Einen ersten Eindruck vom Spiel könnt ihr euch auch im nachfolgenden Angezockt! von Hirnsturz holen. Viel Spaß und bei Gefallen den Platz auf der Wunschliste nicht vergessen!

Mehr zum Spiel: Steam

Ähnliche Beiträge

Werbung

Actionrecorder
Autor: Piet 301 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 37-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.