Spiritfarer – Begleite freundliche Geister auf dem Weg ins Jenseits

Ein wunderschönes Spiel über das Sterben und letzte Wünsche!

Spiritfarer ist das neueste Spiel des kanadischen Entwicklerstudios Thunder Lotus Games, die in der Vergangenheit bereits die beiden Spiele Sundered und Jotun auf Steam herausgebracht haben. Spiritfarer, die dritte Produktion des Teams wurde erstmals im Sommer 2019 angekündigt und soll im Laufe des Jahres 2020 auf Steam für den PC sowie für XBox One, Playstation 4 und Nintendo Switch erscheinen. Ein konkretes Releasedatum gibt es noch nicht, aber dafür kann man seit Dezember 2019 eine kostenlose Demo von Spiritfarer auf Steam ausprobieren.

Spiritfarer von Thunder Lotus Games aus Kanada soll 2020 auf Steam erscheinen.

Worum geht es in Spiritfarer?

Spiritfarer ist ein gemütliches Management-Spiel, das den Spieler in eine magische Spielwelt versetzt. Aber Spiritfarer ist auch ein Spiel über das Sterben, mit dem die Entwickler die Spieler sowohl unterhalten als auch emotional bewegen wollen. Man schlüpft in die Rolle von Stella, die mit ihrem Boot als sogenannter Spiritfarer arbeitet. Sie ist eine Fährfrau für die Geister der Verstorbenen, die auf ihrem Boot die Reise ins Jenseits antreten.

Im Spielverlauf sammelt man zahlreiche Geister in Tiergestalt ein, die auf dem kleinen Boot die Reise ins Jenseits beginnen wollen. Naturgemäß ist dieser Schritt für viele der Passagiere nicht ganz einfach. Es liegt daher an Stella, sich um die Bedürfnisse und letzten Wünsche ihrer Passagiere zu kümmern und sie auf ihrer letzten Reise bei Laune zu halten.

Spiritfarer – Im Spielverlauf muss Stella ihre Fähre für die Passagiere kräftig ausbauen!

Baue, manage und verbessere deine Fähre

Dazu muss Stella auf ihrem Hausboot zum Beispiel Unterkünfte bauen, die den Wünschen der Passagiere entsprechen und Ressourcen sammeln, mit denen sie entweder weitere Verbesserungen des Schiffs anfertigt oder kleine Geschenke für die verschiedenen Passagiere herstellt. Die Entwickler selbst fassen das Ganze so zusammen: Bebaue Felder, betreibe Minen, fische, ernte, koche, webe und fertige Objekte. Eine unbegrenzte Vielzahl an Aktivitäten erwartet dich. Viele Passagiere haben aber auch kleine Aufgaben für Stella, die sie noch für sie erledigen soll. So kommt es auch, dass man mit der Fähre immer wieder an faszinierenden Orten anlegt.

Ein Spiel über Freundschaft und Abschied

Auf der Reise wird Stella einige unvergessliche Charaktere treffen, etwas über deren Lebensgeschichte erfahren und eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Das Ziel ist es eine entspannte, tolle Zeit mit den Geisterpassagieren zu verbringen und bleibende Erinnerungen zu erschaffen. Aber schließlich muss man auch lernen, den neuen geschätzten Freunden schnell wieder Lebewohl zu sagen. Denn sobald Stella alle Wünsche der Geister erfüllt hat, sind diese bereit für den Übertritt und Stella muss sie ins Jenseits übergeben.

Uns erwartet mit Spiritfarer ein unterhaltsames wie emotionales Spiel, in dem eine kleine Management-Simulation auf eine magische Spielwelt trifft. Die Entwickler versprechen eine Mindestspielzeit von 30 Stunden und hunderte weitere Stunden, um alles zu entdecken was die Welt von Spiritfarer zu bieten hat. Im lokalen Koop-Modus oder per Remote-Play soll man das Abenteuer dann auch zu zweit spielen können. Ein Spieler steuert Stella, der andere die Katze Daffodil. Wer Interesse an diesem vielversprechenden Spiel hat, kann wie Eingangs erwähnt eine kostenlose Demo auf Steam ausprobieren. Sobald ein konkretes Releasedatum bekannt ist, werden wir das hier natürlich nachreichen. Abschließend, viel Spaß mit dem Trailer zu Spiritfarer!

Mehr zum Spiel: Steam

Ähnliche Beiträge

Werbung

Actionrecorder
Autor: Piet 255 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 37-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.