Mist Survival – Apokalypse nach einem Viren Ausbruch

Singleplayer Sandbox Survival mit toller Atmosphäre!

Mist Survival vom thailändischen Entwickler Rati Wattanakornprasit ist ein neues Survival Game, das kürzlich im Early Access auf Steam erschienen ist. Das Spiel ist aktuell ein reiner Einzelspieler-PvE-Sandbox Titel, der sich auf seine ganz eigene Art dem Überleben nach der Apokalypse nähert.

Im PVE Sandbox Spiel Mist Survival warten nicht nur fiese, zombieartige Mutanten. Es gibt auf freundliche NPCs anzutreffen.

Worum geht es in Mist Survival?

Nach dem pandemischen Ausbruch eines Virus, gegen das die Spielfigur zum Glück immun ist, steht intensives Survival auf dem Plan. Die Infizierten haben sich in aggressive, zombieartige Mutanten verwandelt, die aus ihren Verstecken kommen sobald es dunkel wird oder die Landschaft von einem dichten und mysteriösen Nebel überzogen wird. Der Spieler muss in dieser Situation überleben, sich um Nahrung und Wasser kümmern und Obdach suchen um sich vor Angriffen durch die Infizierten zu schützen.

Auf der Sandbox Map finden sich zahlreiche Gebäude die als Camp übernommen und befestigt werden können. Crafting kommt bei Mist Survival natürlich auch nicht zu kurz. Aus Materialien die man in der ganzen Welt finden und looten kann, lassen sich allerlei Dinge herstellen um die Basis um nützliche Features zu erweitern oder die Spielfigur besser zu equippen. Mist Survival hat eine eigene Zeit-Mechanik eingebaut. Wird zum Beispiel etwas umfangreiches gecraftet, spult die Zeit im Hintergrund schnell vor um die Arbeitszeit zu simulieren. Ist ein Bett gecraftet, kann der Spieler schlafen gehen und die Zeit für eine beliebige Anzahl an Stunden fortschreiten lassen. Doch Achtung, man sollte immer Hunger und Durst im Auge behalten.

Loot-Touren durch (hoffentlich) verlassene Häuser lassen das Herz jedes Survivalfans höher schlagen.

Neben den Infizierten können auch gemeine Banditen und wilde Tiere zur Gefahr für den Spieler werden. Eine eigene Wundstatus Mechanik sorgt dafür, dass man erlittene Verletzungen nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Damit man in Apokalypse nicht ganz allein ist, kann man NPCs treffen, die die Rolle verbündeter Überlebender einnehmen. Offenbar sollen diese dann, wie man es beispielsweise von Fallout 4 kennt, auch das eigene Camp bevölkern können. Auch Tierhaltung und der Betrieb von elektrischen Geräten ist laut Entwickler möglich. Obendrein lassen sich auf der Karte Fahrzeuge finden, die man reparieren und fahren kann.

In Mist Survival kann der Spieler Fahrzeuge steuern und mit ein bisschen Glück ein paar der aggressiven und wirklich flinken Mutanten auf die Haube nehmen.

Nach knapp 3 Stunden Spielzeit zeigt sich Mist Survival als wirklich herausforderndes Survival Game, das zu keinem Zeitpunkt zu einfach ist und in dem noch sehr viel zu entdecken ist. In manchen Situationen merkt man dem Titel den Early-Access Status natürlich noch an, beispielsweise wenn beim Erklimmen einer Leiter noch die Animation fehlt und man unbeweglich nach oben gleitet. Diese Kleinigkeiten tun dem Spielspaß jedoch keinen Abbruch.

Mist Survival, das auf der Unreal Engine basiert, erzeugt mit seinem Mix aus hübscher Grafik und wirklich hochwertigen Sounds eine wunderschöne, beklemmende Atmosphäre, die perfekt zu einem Spiel mit apokalyptischem Survival-Setting passt. Der Entwickler möchte die Early-Access Phase, die bis 2020 andauern soll, dazu nutzen das Spiel um diverse Features zu erweitern und eine Haupthandlung rund um den mysteriösen Nebel und seinen Ursprung zu implementieren.

Die Kleinstadt ist eine von zahlreichen Locations, die man auf der Sandbox Map von Mist Survival erkunden kann.

Koop nicht geplant aber auch nicht ausgeschlossen!

Auf Steam wurden natürlich kurz nach Release erste Stimmen laut, die einen Koop- oder Multiplayer-Modus forderten. Ja, ein Koop-Modus würde dem Spiel wohl auch gut zu Gesicht stehen, ist aber laut Entwickler vorerst nicht geplant (aber eben auch nicht ausgeschlossen). Zuerst soll Mist Survival als Einzelspieler Titel fertiggestellt werden, was ich für eine gute Entscheidung halte, nachdem wohl jeder ein paar Multiplayer-Survival Titel aufzählen kann, die in der Vergangenheit grandios gescheitert sind. Ist das Spiel nach der Early-Access Phase dann gelungen, bleibt genug Zeit sich um einen Koop-Modus zu kümmern.

Fazit: Von meiner Seite aus eine klare Empfehlung! Fans des Survival-Genres machen hier für knapp 9 Euro nichts falsch und bekommen bereits jetzt mit dieser frühen Version eine schöne Survival Erfahrung mit toller Atmosphäre. Das Spiel verfügt über großes Potenzial! Bleibt die Hoffnung, dass Mist Survival während der Early-Access Phase kräftig unterstützt wird und nicht das Schicksal zahlreicher anderer Early-Access Titel teilt, die von Menschen mit überzogener Erwartungshaltung (an ein Spiel in Entwicklung) kaputtgevotet wurden.

Mehr zum Spiel: Steam

 

Werbung

Wir empfehlen die mechanische Gaming Tastatur Lioncast LK30

LIONCAST LK 30 Gamingtastatur
Autor: Piet 119 Beiträge
Liebt Indiegames ★ Spielt selten ein Spiel bis zum Ende durch ★ Kaffee- und Musikjunkie ★ Bart- und Basecap-Träger ★ Macht Sachen im Internet ★ Baujahr 83