Crying Suns – Taktisches Roguelite in sterbender Galaxie

In diesem taktischen Sci-Fi Roguelike trifft FTL auf Battlestar Galactica

Crying Suns vom französischen Indie-Entwickler Alt Shift aus Montpellier ist ein taktisches Sci-Fi Roguelite-Spiel, das im vergangenen Jahr mit seiner Kickstarter Kampagne einen großen Erfolg feiern konnte. Gewünscht wurden 25.000 Euro für die Fertigstellung des Spiels, zusammen gekommen sind jedoch wahnsinnige 72.395 Euro, die es den Entwicklern ermöglichten das Spiel inhaltlich noch deutlich umfangreicher zu gestalten.

Crying Suns – Ein taktisches Sci-Fi Roguelite-Spiel vom französischen Indie-Entwickler Alt Shift

Gut möglich, dass der Erfolg des Spiels auf der Tatsache basiert, dass die Entwickler große Fans des Klassikers Faster Than Light (FTL) sind und mit Crying Suns auf diese beliebte Gameplay-Formel aufbauen wollen um ein intensives Spielerlebnis zu erschaffen. Crying Suns soll aller Voraussicht nach im Frühjahr 2019 auf Steam erscheinen. Bei Release wird das Spiel laut Entwicklern leider nur in englisch und französisch verfügbar sein, da es sehr viel Text gibt und die finanziellen Mittel des Studios in den Content und nicht in die Übersetzung fließen sollten. Eine künftige deutsche Übersetzung, ggf. auch mit Hilfe der Community ist aber nicht ausgeschlossen. Die Entwickler wollen nach dem Release darüber entscheiden welche Optionen es diesbezüglich für Crying Suns gibt.

Worum geht es in Crying Suns?

Die Story: Nach über 700 Jahren Frieden und Wohlstand ist es mit der Harmonie im Universum plötzlich vorbei und das galaktische Imperium wurde quasi in Stücke gerissen. Die Menschheit hat ihre Überlebensfähigkeit verloren und ist vollkommen abhängig von mächtigen Maschinen, die OMNIs genannt werden. Doch diese hyperintelligenten Maschinen haben sich nun auf mysteriöse Weise heruntergefahren und sind offline. Die Menschheit ist also akut vom Aussterben bedroht, doch in einer weit entfernten Ecke der Galaxie ist Gehenna, ein Planet aus Eis und Fels und eine streng geheime Anlage mit der Spitzentechnologie des Imperiums. Gehenna ist die letzte Chance der Menschheit.

Führe dein Schiff durch das chaotische Universum von Crying Suns

Der Spieler schlüpft in die Rolle von Admiral Ellys Idaho oder besser gesagt: seinem Klon! Idaho war der beste Admiral der jemals für die Menschheit im Weltraum gekämpft hat. Der geklonte Admiral macht sich also mit seinem großen Raumschiff auf den Weg um zu versuchen die OMNIs zu reaktivieren. Auf dem Weg durch diverse Sonnensysteme warten zahlreiche pausierbare Weltraumkämpfe zwischen Schlachtschiffen und ihren Flotten auf einem Hexdiagonalen Feld sowie die Erkundung von Planeten.

Ebenso gibt es immer wieder Dialoge und Story-Events, die Entscheidungen des Spielers erfordern. Über 300 solcher Ereignisse sind laut Entwicklern bereits implementiert. Das Universum in dem die Handlung stattfindet ist prozedural generiert. Wie bei FTL geht es auch in Crying Suns um Ressourcenmanagement. Mit Ressourcen die man zwischen den Sternen findet oder erbeutet, lassen sich neue Waffen und Technologien freischalten. Stirbt der Spieler, was übrigens häufiger passieren soll, startet die Partie von vorne. Ein neuer Klon übernimmt den Job, jedoch darf man einige Errungenschaften wie Schiffe, Waffen und freigeschaltete Helden aus dem vorherigen Run mitnehmen.

Fazit: Crying Suns ist ziemlich vielversprechend, scheint aber auch über einen anspruchsvollen Schwierigkeitsgrad zu verfügen. Die Entscheidung das Spiel gleich zu Beginn auf Kickstarter zu unterstützen werde ich aber ganz sicher nicht bereuen! Neben der offensichtlichen Referenz zu Faster Than Light (FTL) hat das Spiel auch deutlich spürbare Einflüsse aus der Sci-Fi Serie Battlestar Galactica, was zusammen mit dem dunklen Pixelart-Look eine wunderbare Synergie ergibt und eine passende Atmosphäre erzeugt. Außerdem ist die Story in Crying Suns wesentlich stärker betont als bei FTL. Der Wiederspielwert ist hoch, denn es werden viele Durchgänge notwendig sein um alle Geheimnisse aufzudecken.

Interessierte Spieler können auf Steam bereits eine Demo von Crying Suns ausprobieren und das Spiel über Itch.io oder Backerkit vorbestellen. Das geplante Veröffentlichungsdatum auf Steam ist der 19. September 2019. Das taktische Rogue-Lite wird dann mit deutschsprachiger Oberfläche und Untertiteln ausgestattet sein.

Mehr zum Spiel: Homepage | Steam

 

Werbung

Autor: Piet 136 Beiträge
Liebt Indiegames ★ Spielt selten ein Spiel bis zum Ende durch ★ Kaffee- und Musikjunkie ★ Bart- und Basecap-Träger ★ Macht Sachen im Internet ★ Baujahr 83