Ascent of Ashes – Kolonie-Survival auf einem Alienplaneten

Überlebe in einer Welt, in der eine KI die Kontrolle übernommen hat!

Ascent of Ashes ist das erste Spiel des oberbayrischen Entwicklerstudios Vivid Storm Entertainment, die ihren Debüttitel Ende 2019 erstmals angekündigt haben. Seit der ersten Ankündigung wurde stetig am Spiel gearbeitet, sodass Ascent of Ashes im Herbst 2022 auch eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter hinlegen konnte. Mithilfe von 970 Unterstützern wurden über 42.000 Euro eingesammelt und stolze 10 Stretchgoals erreicht. Wenn die Entwicklung weiterhin planmäßig verläuft, soll Ascent of Ashes bereits Ende 2023 in Zusammenarbeit mit Publisher Camlann Games auf Steam in den Early Access starten.

Ascent of Ashes von Vivid Storm Entertainment soll Ende 2023 auf Steam in den Early Access starten.

Worum geht es in Ascent of Ashes?

Ascent of Ashes soll eine Neuinterpretation des Colony Sim Genres werden, in dem das Entwicklerteam die tiefgreifende Simulation von Genreklassikern wie Dwarf Fortress und RimWorld mit der taktischen Herausforderung von Strategiespielen XCOM und Jagged Alliance kombiniert. Die Geschichte von Ascent of Ashes spielt in einer fernen Zukunft, in der die Terraforming-Bemühungen der Menschheit außerirdische Welten bewohnbar gemacht haben. Auf einer dieser Welten, in der eine hoch entwickelte KI die Kolonisierung leitet, ändern sich die Dinge schlagartig, als die KI den Kolonisten einen Weg offenbart, ihre menschliche Existenz zu überwinden und sich in kybernetisches Leben zu verwandeln.

Während Transhumanisten die Umsetzung dieses sogenannten Ascension-Projekts kaum abwarten können, sind konservativere Gruppen aus ethischen und philosophischen Gründen klar dagegen. Kundgebungen eskalieren zu Unruhen und Schießereien, was sogar das Militär auf den Plan ruft. Dieses stellt jedoch schnell fest, dass seine Drohnen und Waffensysteme die Anweisungen missachten. Die KI hat die Kontrolle übernommen und wendet sich gegen die Teile der Bevölkerung, die gegen das Ascension-Projekt sind. Der Konflikt sorgt für Tod und Zerstörung und treibt die Überlebenden in unorganisierten Gruppen in die außerirdische Wildnis.

Ein neues Zuhause und Konflikte in der Gruppe

Im Spiel schlüpft man nun in die Rolle eines Anführers einer solchen Gruppe, der dafür sorgen muss, dass jeder sein Bestes gibt. Die Überlebenden von Ascent of Ashes sind nämlich nicht nur gesichtslose Schachfiguren. Sie alle besitzen ihre eigenen Stärken und Schwächen, Ziele, Ambitionen, Ängste und Hass. Die Rekrutierung neuer Gruppenmitglieder ist daher auch oft mit schwierigen Entscheidungen verbunden und man muss genau zwischen dem Mehrwert für die Gruppe und möglichem Konfliktpotenzial abwägen.

Hey, kennst du schon:  Bibots - Top-Down-Shooter mit Bullet-Hell Elementen

Im Spielverlauf kann man seinen Kolonisten ein Zuhause aufbauen, das ihnen den Komfort bietet, den sie brauchen, um die mentalen Belastungen der Postapokalypse zu ertragen während sie auf der Suche nach fortschrittlichen Artefakten und lebensrettenden Vorräten die futuristischen Ruinen des Planeten erkunden. Natürlich müssen die Überlebenden ihr Zuhause auch verteidigen, denn neben Stress und Krankheiten werden sie auch anderen Gruppen von Überlebenden gegenüberstehen, die ihnen liebend gerne alles wegnehmen würden.

In Ascent of Ashes baut man für seine Gruppe ein neues Zuhause auf.

Exotische Aliens und andere Fraktionen

Obendrein warten in der dynamischen, prozedural generierten und vollständig simulierten Oberwelt zahlreiche außerirdische Kreaturen. Einige stellen eine extreme Gefahr für Ihre Gruppe dar, während andere Ihnen exotische Ressourcen liefern können. Durch den Konflikt um das Aufstiegsprojekt haben sich verschiedene Überlebensfraktionen gebildet, die ihre eigenen Ziele und Philosophien verfolgen und ebenfalls ums Überleben kämpfen. Sich mit ihnen anzufreunden und Handel zu treiben, kann einzigartige Vorteile bieten, aber auch für den Zorn von verfeindeten Gruppen sorgen.

Ascent of Ashes verfügt über ein hoch detailliertes pausierbares Echtzeit-Kampfsystem, bei dem der Erfolg nicht durch das Charakterlevel oder die glänzendste Ausrüstung bestimmt wird, sondern durch den geschickten Einsatz von Deckung und Tarnung. Außerdem wird es verschiedene Fahrzeuge geben, die sowohl in der Spielwelt als auch im Kampf eingesetzt werden können. Das Entwicklerteam, das seine Wurzeln selbst in der Modding-Szene hat, setzt zudem auf starke Mod-Unterstützung.

Ein pausierbares Echtzeit-Kampfsystem erwartet uns ebenfalls Ascent of Ashes

Wer Interesse am Spiel hat, kann Ascent of Ashes nun auch auf die Steam-Wunschliste setzen und die weitere Entwicklung des vielversprechenden Titels über Twitter, Discord und die Webseite der Entwickler verfolgen. Einen ersten Eindruck vom Spiel könnt ihr euch mit dem nachfolgenden Reveal Trailer verschaffen. Viel Spaß!

Mehr zum Spiel: Steam

Ähnliche Beiträge
Autor: Piet 535 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 38-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.