Coral Island – Farming Simulation auf einer Tropeninsel

Halte die Korallenriffe sauber und erwecke eine Stadt zum Leben!

Coral Island ist das erste Spiel von Stairway Games aus Indonesien. Einen konkreten Releasetermin hat Coral Island derzeit noch nicht, es soll aber nach Willen der Entwickler noch im Jahr 2021 auf Steam an den Start gehen. Seit Anfang Februar 2021 ist Coral Island mit einer Crowdfunding Kampagne auf Kickstarter unterwegs.

Coral Island von Stairway Games

Mithilfe der extrem gut gestarteten Kampagne möchte das Entwicklerteam die nötigen Finanzmittel für die Weiterentwicklung sammeln und zugleich ein paar interessierte Backer anziehen, die mit ihrem Feedback die nächsten Schritte von Coral Island unterstützen. Im Rahmen der Kampagne können Backer über die Stretchgoals auch eine Umsetzung von Coral Island für Nintendo Switch, Playstation und Xbox freischalten. Die Kampagne läuft aktuell sehr gut an und nach nicht einmal 24 Stunden ist das Funding-Ziel fast erreicht.

Worum geht es in Coral Island?

Coral Island wird eine Farming Simulation, die ganz offenkundig Inspiration aus Spielen wie Harvest Moon und Stardew Valley zieht, jedoch auch ein paar ganze neue Aspekte verspricht. Im Spiel verlässt man die Stadt Pokyo, um auf Coral Island ein neues Leben anzufangen. Dort angekommen muss man aus einem verwachsenen Stück Land eine lebendige Farm aufbauen und dort Pflanzen und Tiere versorgen. Dabei hat man freie Auswahl, welche Früchte man erntet, welche Tiere man sich hält oder welche Gebäude man auf seinem Land konstruiert.

Der Mittelpunkt der Farming-Simulation Coral Island ist natürlich die eigene Farm.

Es gibt viel zu tun auf Coral Island

Zusammen mit mehr als 40 Inselbewohnern, die es alle besser kennenzulernen gilt, kann man an Gemeinschaftsprojekten auf der Insel teilnehmen und gemeinsam eine Stadt aufbauen. Oft belohnen die Bewohner gute Taten auch mit Belohnungen. Der Ozean rund um die Insel besteht zudem aus einem Korallenriff, das die Heimat von seltenen Fischen ist und um dessen Fortbestand man sich kümmern muss. Der dort zu findende Seetang freut auch die Pflanzen auf der Farm.

Unter den Bewohnern von Coral Island sollen sich auch 16 Singles befinden, mit denen man auf ein Date gehen und sich verlieben kann, um später vielleicht sogar ein zweisames Leben auf der Farm zu führen. Laut Entwicklern sind soll es sogar möglich sein Kinder zu bekommen. Natürlich kann man auch in Coral Island in eine Schlucht hinabsteigen und Höhlen nach wertvollen Edelsteinen durchsuchen, mit denen man die Farm verbessern kann.

Alles in allem eine ziemlich vielversprechende Life-Sim, in der man sich nicht nur um die eigene Farm, sondern auch um das Ökosystem der Insel kümmern muss und obendrein mit den zahlreichen Bewohnern genug zu tun hat. Wer Interesse hat Coral Island zu unterstützen, kann das Spiel bis zum 3. März 2021 auf Kickstarter backen und es auf Steam bereits auf die Wunschliste setzen. Zum Abschluss gibt wie immer noch den kurzen Blick auf den neuesten Trailer.

Mehr zum Spiel: Steam | Kickstarter

Ähnliche Beiträge

Werbung

Actionrecorder
Autor: Piet 299 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 37-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.