Warsaw – Rundenbasiertes taktisches RPG im 2. Weltkrieg

Der Warschauer Aufstand im Spielstil von Darkest Dungeon

Warsaw ist ein rundenbasiertes Taktikspiel mit RPG Elementen und das neueste Game des polnischen Entwicklerstudios Pixelated Milk, die im Mai 2017 bereits das durch Kickstarter finanzierte, taktische Fantasy-Rollenspiel Regalia: Of Men and Monarchs veröffentlicht haben. Die Story von Warsaw ist jedoch nicht fantastisch wie bei Regalia, sondern historisch. Warsaw spielt im zerstörten Warschau des Jahres 1944 und lässt den Spieler den Warschauer Aufstand erleben.

In Warsaw von Pixelated Milk erlebt man die Geschichte des Warschauer Aufstandes während des 2. Weltkriegs

Taktische Kämpfe in den Straßen Warschaus

Für Warsaw hat das Team von Pixelated Milk, das übrigens auch in Warschau sitzt, die Geschichte des Warschauer Aufstandes während des 2. Weltkriegs mit Gameplay Mechaniken, die deutlich von Darkest Dungeon inspiriert wurden, kombiniert. Das kann man auch schnell am düsteren Zeichenstil feststellen, der ebenfalls dem von Darkest Dungeon ähnelt. Warsaw spielt im Jahr 1944 und der Spieler wird Teil des polnischen Widerstands zur Zeit der Besetzung Polens durch die deutsche Wehrmacht.

Vom einem sicheren Versteck der Aufständischen aus kann der Spieler eine Untergrundarmee rekrutieren. Dann gilt es, sich auf der Suche nach wertvollen Ressourcen für den Widerstand auf die Straßen von Warschau begeben. Dort kann die eigene Patrouille dann jedoch auf Nazi-Schergen treffen, was schnell in einem Kampf endet. Die Entwickler versprechen auf Seiten des Widerstandes und der Nazis verschiedene Klassen mit unterschiedlichen Skills, Eigenschaften und Waffen, die sich teilweise im Kampf ergänzen, wodurch kluges, taktisches Vorgehen erforderlich ist um zu überleben. Auf den zahlreichen Missionen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sind jedoch nicht immer nur Gegner anzutreffen, ebenso kann der Spieler dort neue Verbündete finden, die sich seiner Sache anschließen.

Die Charaktere in Warsaw verfügen über unterschiedliche Skills, Waffen und Eigenschaften

Nicht lineares Gameplay und historische Ereignisse

Die eigenen Spielfiguren können im Laufe des Spiels aufgelevelt werden, ihre Fähigkeiten verbessern und effektivere Ausrüstung bekommen. Zurück im Schutz des Unterschlupfs kann das Team neu gruppiert werden, man kann verletzte Teammitglieder heilen und freigewordene Plätze mit neuen Rekruten auffüllen während man den nächsten Zug plant. Die Entwickler berichten außerdem, dass man im Spielverlauf die Geschichten einzelner Charaktere erlebt, Hintergründe erfährt und zahlreiche historische und fiktive Ereignisse auslösen kann die nur unter bestimmten Umständen stattfinden. Zusätzlich dazu soll Warsaw nicht lineares Gameplay bieten um den Wiederspielwert enorm zu erhöhen.

In den Straßen der zerstörten Stadt warten zahlreiche Missionen und viele Kämpfe die taktisches Vorgehen erfordern!

Fazit: Warsaw ist ein vielversprechender Titel mit düsterem Setting in einer düsteren Zeit. Neben dem starken Einfluss von Darkest Dungeon sind scheinbar auch ein paar Parallelen zu This War of Mine vorhanden. Als großer Darkest Dungeon Fan bin ich persönlich sehr gespannt was das Team von Pixelated Milk da für uns produziert. Mittlerweile ist auch ein Releasedatum bekannt. Warsaw soll am 4. September 2019 für PC Nutzer auf Steam erscheinen. Bis zum Release für PS4 und Nintendo Switch wird es laut Entwicklern noch ein bisschen länger dauern. Du kannst das Spiel und die Entwickler unterstützen, indem du es bereits jetzt auf deine Steam-Wunschliste setzt. Abschließend gibt es noch den kurzen Reveal-Trailer von Warsaw zu begutachten.

Mehr zum Spiel: Steam | Homepage

 

Werbung

Wir empfehlen die mechanische Gaming Tastatur Lioncast LK30

LIONCAST LK 30 Gamingtastatur
Autor: Piet 119 Beiträge
Liebt Indiegames ★ Spielt selten ein Spiel bis zum Ende durch ★ Kaffee- und Musikjunkie ★ Bart- und Basecap-Träger ★ Macht Sachen im Internet ★ Baujahr 83