Phantom Hysteria – Paranormale Ermittlungen im Koop Modus

Befreie die Grundstücke der P.I.N.E Kunden von fiesen Phantomen

Phantom Hysteria ist das erste Spiel des amerikanischen Entwicklerstudios Lunar Tale Games, die ihren Debüttitel erstmals im August 2021 über Twitter angekündigt haben. Auf dem Weg zum Early Access Release, der noch in diesem Jahr stattfinden soll, steht für Phantom Hysteria aktuell ein geschlossener Beta-Test auf dem Programm, für den sich interessierte Spielerinnen und Spieler bis zum 15. August 2022 über Steam bewerben können. Einen konkreten Releasetermin hat Phantom Hysteria derzeit aber noch nicht.

Phantom Hysteria von Lunar Tale Games soll noch in diesem Jahr auf Steam erscheinen.

Worum geht es in Phantom Hysteria?

Phantom Hysteria ist ein Geisterjagd-Spiel mit Online-Koopmodus für bis zu 4 Spieler, das sich im selben Terrain wie Phasmophobia, The Hauntings und andere Titel dieses Genres bewegt. Im Spiel schlüpft man in die Rolle eines von vier spielbaren P.I.N.E Mitgliedern, das mit seinem Team auf verschiedenen Maps auf die Jagd nach Phantomen geht. Die P.I.N.E Mitglieder sind Experten für paranormale Ermittlungen und Neutralisierung, deren Aufgabe es ist, den Spuk auf den Grundstücken ihrer Kunden zu untersuchen, die paranormalen Wesen zu identifizieren und im Anschluss für immer aus der Welt der Lebenden zu verbannen.

Mit Tools wie einem EMF-Detektor, einer Temperaturpistole und einem Buch über Phantome macht man sich auf den Weg, herauszufinden, mit welchem Geistertyp man es zu tun hat. Die Phantome sind von Ereignissen aus der amerikanischen Geschichte inspiriert. Zum Start in den Early Access wird es mit Morrigan, Molly und Lucas 3 Phantom-Charaktere geben, die die Eigenschaften von 6 verschiedenen Phantomtypen haben können. Was genau man da vor sich hat, muss im Spielverlauf ermittelt werden. Doch die Phantome werden natürlich nicht kampflos gehen.

Charakter aufleveln und Arcana-Karten nutzen

Ist das Phantom identifiziert, muss es mithilfe von Totems, Runen und anderen Gegenständen verbannt werden. Da sich die Phantome heftig wehren, kann man zu verschiedenen Waffen wie einer Schrotflinte, einer Weihwasserpistole oder einem elektromagnetischen Gewehr greifen, um sich zu schützen und den Frieden wiederherzustellen. Mit jedem abgeschlossenen Auftrag kann man dann die Fähigkeiten seiner Spielklasse verbessern. Mithilfe von sogenannten Arcana-Karten, die vor jedem Spiel getauscht werden können, kann man außerdem verschiedene nützliche Perks mit auf die nächste Ermittlung nehmen.

Hey, kennst du schon:  Space for Sale - Wohnungen für exzentrische Außerirdische bauen
Phantom Hysteria – Die Phantome lassen sich nicht freiwillig verbannen und leisten natürlich Widerstand!

Laut Entwicklern wird der Schwierigkeitsgrad der Ermittlungen mit der Anzahl an Spielern skalieren. Während dem Early Access soll das Spiel um neue Maps, neue Phantome und zahlreiche andere Inhalte erweitert werden. Natürlich erfindet Phantom Hysteria das von Phasmophobia geprägte Geisterjagd-Genre nicht neu, bringt aber mit den levelbaren Charakteren und den Arcana-Karten schon ein paar eigene Ideen ein.

Wer Interesse am Phantom Hysteria hat, kann das Spiel bereits auf die Steam Wunschliste setzen und so die Entwickler bis zum Early Access Release unterstützen. Und wie eingangs bereits erwähnt ist bis zum 15. August die Bewerbungsphase für die Teilnahme an der Closed-Beta geöffnet. Abschließend bleibt noch ein kurzer Blick auf einen etwas älteren Alpha-Trailer. Viel Spaß!

Mehr zum Spiel: Steam | Homepage

Ähnliche Beiträge
Autor: Piet 534 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 38-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.