Forewarned – Koop Survival Horror in altägyptischen Ruinen

Eine gruselige Schatzsuche in einer verfluchten Grabstätte wartet!

Forwarned ist das erste Spiel des amerikanischen Entwicklerstudios Dreambyte Games aus Rhode Island. Das erstmals im März 2021 angekündigte Koop-Survival-Horror Game ist am 10. September 2021 auf Steam in den Early Access gestartet. Je nach Spielerfeedback soll Forwarned bis zum 12 Monate lange im Early Access bleiben bevor der Full-Release ansteht.

Forewarned von Dreambyte Games ist am 10. September 2021 auf Steam in den Early Access gestartet.

Worum geht es in Forewarned?

In der Sahara sind Strukturen aufgetaucht, die den Grabstätten der Mejai entsprechen. Die Mejai waren elitäre Krieger des alten Ägyptens, die laut Überlieferungen von einem Hohepriester mit unnatürlich langem Leben gesegnet wurden, um den Pharao zu beschützen. Da die Mejai durch ihr Leben über die Sterblichkeit hinaus wahnsinnig wurden, lockten die alten Ägypter sie mit wertvollen Relikten in die Grabstätten und sperrten sie darin für immer ein.

Im Spiel geht man nun dieser Überlieferung nach, denn die Grabstätten versprechen Schätze von historischem und monetärem Wert, die die kühnsten Träume übersteigen könnten. Bleibt zu hoffen, dass die Legenden über die Mejai nichts anderes Legenden sind. Allein oder mit einem Team aus bis zu 4 Archäologen und Schatzsuchern wagt man sich in die Grabstätte, um die Ruinen nach den Relikten zu durchsuchen, die vor vielen Jahrtausenden verwendet wurden, um die verfluchten Mejai zu fangen.

Schatzsuche und Survival-Horror in der Grabstätte

Schnell wird klar, dass die Legenden um die Mejai wahr sind und sich einer dieser verfluchten Krieger in der Grabstätte befindet. Mithilfe von verschiedenen Werkzeugen versucht man trotzdem durch die Ruinen zu navigieren. Teamkollegen im Ausgrabungszelt vor der Ruine können mit Radarsystem und Bewegungsmelder beobachten um Aktivitäten zu erkennen und ihren Kollegen zu helfen.

Das Team muss in jeder Runde nach einem Hauptrelikt suchen und versuchen den Mejai zu identifizieren, bevor er seine spirituelle Form verlässt und sich physisch in der Grabstätte manifestiert. Daneben gibt es zahlreiche archäologische Aufgaben und Beute, die in Form von Gold, Überlieferungen und seltenen Artefakten gesammelt werden muss. Mehr Beute bedeutet bessere Ausrüstung im nächsten Run. Stirbt ein Spieler in der Ruine, kann er als Diener der Mejai zurückkehren und entweder seinem neuen Meister dienen oder den verbliebenen Spielern helfen.

Draußen im Forschungszelt kann man die Aktivitäten in der Grabstätte beobachten.

Forewarned setzt auf die gleiche Spielmechanik wie Phasmophobia, das bei einigen Spielerinnen und Spielern ziemlich schnell Kultstatus erreicht hat. Prozedural generierte Level und eine zufällige KI stellen sicher, dass jeder Spieldurchlauf zu einem einzigartigen Erlebnis wird.

Es gibt einen internen Sprachchat und PC- und VR-Crossplay-Unterstützung. Während der Early Access Phase soll Forewarned laut Entwicklern schrittweise um eine beträchtliche Menge an Inhalten und Funktionen erweitert werden. Einen ersten Eindruck vom Spiel liefert euch der nachfolgende Trailer. Viel Spaß!

Mehr zum Spiel: Steam

Ähnliche Beiträge
Autor: Piet 352 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 38-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.