Songs of Conquest – Errichte ein Königreich & besiege die Gegner

Die Welt ist reif zur Eroberung – ergreife die Macht!

Songs of Conquest ist das erste Spiel des 2017 gegründeten Entwicklerstudios Lava Potion aus Göteborg in Schweden. Das Spiel des kleinen Teams wurde erstmals im Rahmen der PC Gaming Show 2019 vorgestellt. Als Publisher ist Coffee Stain (die Entwickler von Satisfactory) mit an Bord, die Lava Potion außerdem seit der Gründung als Investoren zur Seite stehen. Songs of Conquest soll nach aktuellem Stand Anfang 2022 auf Steam, GOG und im Epic Games Store erscheinen.

Songs of Conquest soll Anfang 2022 auf Steam, GOG und im Epic Games Store erscheinen.

Worum geht es in Songs of Conquest?

Songs of Conquest ist ein von Heroes of Might & Magic und der Total War Reihe inspiriertes Rundenstrategiespiel, in dem es darum geht ein Königreich aufzubauen, Armeen aufzustellen und die Welt zu erobern. Im Spiel bekämpfen sich vier Fraktionen in einem epischen Konflikt. Arleon, alte Ritter, die um die Vorherrschaft streiten. Rana, uralte Stämme, die im Sumpf ums Überleben kämpfen. Loth, Nekromanten, die die Toten erwecken, um eine glorreiche Zukunft zu schaffen. Barya, kühne Söldner und Erfinder, die sich dem Geld, dem Schießpulver und der Unabhängigkeit verschrieben haben.

Im Mittelpunkt stehen dabei sogenannte Wielder, mächtige Magier die auch als Kommandeure fungieren, die Armeen in den Kampf führen und die Essenz der Soldaten für ihre Zaubersprüche nutzen. Um auf dem Schlachtfeld beispielsweise ein paar Hindernisse für die Gegner herbeizuzaubern, muss der Wielder ein paar Ingenieurtruppen mitbringen.Um die eigene Macht auszuweiten, geht es also unter anderem darum, seine Wielder möglichst gut aufzurüsten. Von der heimischen Burg aus wird man in die bunte Fantasywelt vorstoßen können um Monster zu bekämpfen, Quests abzuschließen, neue Einheiten zu rekrutieren oder mächtige Gegenstände zu finden.

Sichert man sich auf der Karte zum Beispiel eine Mine, kann man deren Ressourcen nutzen um die eigene Burg und die sie umgebende Stadt weiter auszubauen. Desweiteren ist es laut Entwicklern auch sehr wichtig, die eigenen Bauaufträge zu optimieren und in den Kämpfen eine Strategie zu verfolgen, um die Gegner zu besiegen. Dabei wird man das Schlachtfeld zu seinem Vorteil nutzen können, indem man beispielsweise Anhöhen erobert und Engpässe beschützt.

Songs of Conquest – Eine vielfältige und reichhaltige Fantasiewelt

Lead Designer Carl Toftfelt beschreibt die Welt von Songs of Conquest wie folgt: Es ist eine vielfältige und reichhaltige Fantasiewelt mit verschiedenen unterschiedlichen Rassen und Nationen. Einige Zivilisationen sind älter als andere. Das Terrain der Welt ist so wechselhaft und vielfältig wie ihre Bewohner. Es gibt viele Konflikte und Streitigkeiten, aber auch Reichtümer, Geheimnisse und Abenteuer. Ein starker Strom der Magie fließt durch alle Wesen und Objekte. Schätze, längst vergangener Zivilisationen warten darauf, wieder entdeckt zu werden.

Die Entwickler selbst bezeichnen Songs of Conquest als “Classic Adventure Strategy”, ein klassisches Strategie-Abenteuer. Wie sich das Ganze letztendlich spielen wird, kann man jetzt natürlich noch nicht sagen. Dennoch sehen die ersten Bilder Trailer wirklich ansprechend aus und der pixelige Look erinnert an den HD-2D genannten Grafikstil von Octopath Traveller, nur eben noch etwas bunter und wuseliger.

Meine Spielzeit in der Heroes of Might & Magic Reihe kann ich leider an 10 Fingern abzählen, jedoch bin ich schon wochenlang in King’s Bounty versunken und daher sehr gespannt, wie sich Songs of Conquest präsentieren wird. Neben dem epischen Einzelspielerabenteuer wird man seine Freunde online und lokal zu einem ehrenvollen Duell herausfordern können.

Bei Release soll das Spiel außerdem über einen Leveleditor verfügen, mit dem man eigene Abenteuer erstellen kann. Wer Interesse an Songs of Conquest hat, kann das Spiel bereits bei Steam und GOG auf die Wunschliste setzen und so die Entwickler bis zum Release im 1. Quartal 2022 unterstützen.

Mehr zum Spiel: Homepage | Steam | GOG

Ähnliche Beiträge
Autor: Piet 333 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 38-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.