Carnival Hunt – Multiplayer Horror mit Aufziehfiguren

Auf dem Gelände eines Jahrmarkts jagt ein Monster kleine Hasen!

Carnival Hunt ist das neueste Spiel des mongolischen Entwicklerteams von Beer Night Studio aus Ulan Bator, die 2020 bereits das düstere Abenteuer Fragile veröffentlicht haben, das sich mit entführten Kindern und Menschenhandel beschäftigt. Carnival Hunt wurde erstmals im Sommer 2021 angekündigt und hat derzeit noch kein Releasedatum. Der Reveal-Trailer war erst kürzlich auf dem Feardemic Fear Fest zu sehen. Bevor das Spiel auf Steam an den Start geht, steht auch erstmal noch eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter an, die sich bereits über 2500 interessierte Spielerinnen und Spieler vorgemerkt haben.

Carnival Hunt von Beer Night Studio hat noch kein Releasedatum.

Worum geht es in Carnival Hunt?

Carnival Hunt ist ein asymmetrisches Social-Multiplayer-Horrorspiel in Ego-Perspektive, das man spontan mit Games wie Dead by Daylight vergleichen könnte. Es spielt auf einem gruseligen, heruntergekommenen Jahrmarktsgelände, auf dem schon lange kein Volksfest mehr stattgefunden hat. Dort entbrennt ein Kampf ums Überleben, bei dem Spielerinnen und Spieler entweder in die Rolle des Carnival-Monsters, oder in die von ein paar kleinen Hasen schlüpfen. Das Besondere dabei, sowohl das Monster als auch die Hasen sind Aufziehfiguren, die wohl einst zu einer Austellung auf dem Jahrmarkt gehört haben. Beide Parteien haben in einer Spielrunde unterschiedliche Ziele.

Die Hasen müssen überleben!

Für die Hasen geht es darum, dem Monster so lange zu entkommen, bis seine Aufzieh-Ladung aufgebraucht ist. Um zu überleben müssen sie kooperieren und sich gegenseitig mit einem Schlüssel neu aufziehen, bevor ihre Ladung zu Ende geht. Dabei entstehen jedoch Geräusche, die das Monster auf ihre Position aufmerksam machen können. Hasen die vom Monster erwischt werden verlieren ihren Aufziehschlüssel. Andere Spieler können jedoch ihre Schlüssel teilen um einem Mitspieler wieder auf die Beine zu helfen. Außerdem gibt es auf der Karte eine begrenzte Anzahl an Schlüsseln, die man plündern kann.

Das Monster muss die Schlüssel der Hasen erbeuten

Offenbar wird es verschiedene Monster geben, die alle unterschiedliche Fähigkeiten haben. Sie müssen die Hasen einfangen und ihre Aufziehschlüssel zu verbrauchen um sich selbst wieder aufzuladen und nach weiteren Hasen suchen zu können. Überall auf der Karte finden sich prozedural generierte Gruppen toter Hasen, in denen sich Spieler die sich tot stellen verstecken können. Das Monster kann ein bisschen seiner wertvollen Zeit opfern um herauszufinden, ob es sich wirklich um tote Hasen handelt.

Hey, kennst du schon:  PERISH - Koop-Shooter inspiriert von der Mythologie der Antike
Die Aufzieh-Hasen sind Carnival Hunt permanent auf der Flucht.

Carnival Hunt verspricht auf den ersten Blick gute Unterhaltung mit Gruselfaktor, bei dem es für die Hasen auch auf Teamplay ankommt. Denn nicht alle Ziele sollen alleine zu erreichen sein. Natürlich aktuell noch nicht alle Features von Carnival Hunt bekannt. Der Start der Crowdfunding Kampagne auf Kickstarter wird diesbezüglich mehr Licht ins Dunkel bringen.

Wer Interesse am Spiel hat, kann es bereits auf die Steam-Wunschliste setzen und die Benachrichtigung für die Kickstarter-Kampagne aktivieren. Abschließend noch ein Blick auf den gelungenen Reveal-Trailer. Viel Spaß!

Mehr zum Spiel: Steam | Kickstarter

Ähnliche Beiträge
Autor: Piet 503 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 38-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.