Backbone – Dystopisches Detektiv Abenteuer in feinster Pixelart

Hilf Waschbär Howard seinen ungewöhnlichsten Fall zu lösen!

Backbone ist das erste Spiel des kanadischen Entwicklerstudios EggNut. Bereits im Mai 2018 wurde Backbone mithilfe einer Crowdfunding Kampagne auf Kickstarter erfolgreich finanziert, über 2300 Unterstützer haben damals rund 65.000 Euro für die Weiterentwicklung des Spiels zusammengetragen. Nachdem es dann bereits seit 2019 einen kostenlos spielbaren Prolog gab und Backbone über die Jahre auf Social Media unglaublich viele Fans sammeln konnte, erscheint das Spiel nun mit tatkräftiger Unterstützung von Publisher Raw Fury am 8. Juni 2021 auf Steam und GOG.com.

Im Pixelart Detektivabenteuer Backbone ermittelt Waschbär Privatdetektiv Howard in einem spannenden Fall.

Worum geht es in Backbone?

Backbone ist ein Detektivabenteuer mit einem beeindrucken Post-Noir-Stil in Pixelart. Eine moderne Version des klassischen Point & Click Adventures mit Rollenspielelementen und umfangreichen Dialogen, inspiriert von klassischen RPGs der alten Schule. Im Spiel schlüpft man in die Rolle des Waschbären Howard Lotor, seines Zeichens Privatdetektiv. Howard kommt nur schwer über die Runden, hat sich über die Jahre aber mit vielen kleinen Fällen gerade weit genug über Wasser halten können, um immer irgendwie die nächste Miete zu zahlen.

Durch eine Verkettung mehrerer unglücklicher Umstände gerät Howard an einen äußerst ungewöhnlichen Fall und ihm bleibt nichts anderes übrig, als diesen zu lösen. Immerhin könnte es der größte Fall seines Lebens sein. Während seiner Ermittlungen durchstreift Howard sowohl blühende als auch heruntergekommene Bezirke des dystopischen Vancouvers (die Heimat der Entwickler), das von einer Mauer umgeben ist, um seinen tierischen Bewohnern Schutz zu bieten.

Rundreise durch das dystopische Vancouver

Während seiner Ermittlungen und der Suche nach der Wahrheit wird Howard in der ganzen Stadt Hinweise entdecken und Beweise sammeln, Rätsel lösen, umherschleichen und Beziehungen zu den verschiedensten Charakteren aufbauen. Das Vancouver in Backbone ist ein gefährlicher, trostloser und düsterer Ort, in dem nicht alle Bewohner die Welt zum Besseren verändern wollen. So wird Howards Fall auch schnell zu etwas viel Düsterem, das ihn zwingt auch gegen die unterdrückerischen Machthierarchien der Stadt ins Feld zu ziehen.

Der Detailreichtum der verschiedenen Bezirke in Vancouver ist wirklich atemberaubend!

Feinste Pixelart & dynamische Beleuchtung

Backbone bietet einen wirklich atemberaubenden Mix aus feinster Pixelart, 3D-Effekten und dynamischer Beleuchtung, mit dem die dystopische Stadt perfekt in Szene gesetzt wird. Das Ganze wird mit dem filmreifen Soundtrack der beiden Musiker Danshin und Arooj Aftab untermalt. Das Spiel soll, je nach Tempo zwischen 8 und 12 Stunden Spielzeit bieten, die sich in 5 Akte unterteilt.

Einziger Wermutstropfen für viele Spieler hierzulande, Backbone erscheint vorerst in Englisch. Eine deutschsprachige Übersetzung, Menüs oder Untertitel gibt es noch nicht. Diese könnte laut Entwicklern aber, wenig konkret, irgendwann in der Zukunft folgen. Ein halbwegs passables Schulenglisch scheint also vonnöten zu sein um Backbone genießen zu können. Abschließend ein Blick auf den hübschen Trailer, viel Spaß!

Mehr zum Spiel: Steam | GOG.com

Ähnliche Beiträge
Autor: Piet 322 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 38-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.