T-Minus 30 – Unter Zeitdruck die Flucht ins All antreten

Du hast 30 Minuten um möglichst viele Menschen ins All zu schicken

T-Minus 30 ist das neueste Spiel vom amerikanischen Entwickler Dejobaan Games aus Boston, die in der Vergangenheit unter anderem für den City Builder 20 Minute Metropolis verantwortlich waren. In Zusammenarbeit mit dem Publisher-Duo SUPERHOT PRESENTS und Grey Alien Games soll T-Minus 30 am 26. August 2021 auf Steam erscheinen.

T-Minus 30 von Dejobaan Games erscheint am 26. August auf Steam

Worum geht es in T-Minus 30?

T-Minus 30 ist ein City-Builder, der ein bisschen auf seinem Vorgänger 20 Minute Metropolis aufbaut. Im Spiel wurde die Erde offenbar schon von vielen Katastrophen heimgesucht und die Städte liegen in Schutt und Asche. Nun droht der Erde und den verbliebenen Menschen durch einen bevorstehenden Asteroideneinschlag auch noch das endgültige Aus. Es ist also höchste Zeit die Erde zu verlassen!

Um der sterbenden Erde zu entkommen und die Flucht ins Weltall anzutreten, benötigt die Menschheit jedoch eine Weltraumflotte. Diese muss gebaut werden bevor der Asteroid einschlägt. Man hat nun 30 Minuten Zeit um die Flucht umzusetzen. Die Gebäude der ehemaligen Zivilisation können abgebaut werden um Metalle und Kunstoffe zurückzugewinnen und eine neue Infrastruktur aufzubauen. Man muss Getreide anbauen, Strom erzeugen und schlussendlich auch möglichst viele Raketen montieren um die maximale Anzahl an Menschen zu retten.

Neben einer Tutorial- und Anfängermap, kann man auch verschiedene vorgefertigte Karten spielen, welche sich in Schwierigkeit und Ressourcendichte unterscheiden. Wer möchte, kann sich mit dem Map-Generator auch einfach eine prozedural generierte Custom-Map erstellen. Ziel ist es immer, in 30 Minuten möglichst viele Menschen zu retten und sich so einen Platz in der Bestenliste zu erkämpfen!

T-Minus 30 verspricht eine unterhaltsame Simulation für Casualgamer zu werden, die mit der Zeitdruck-Spielmechanik ihren ganz eigenen Weg geht. Immerhin dauert eine Runde so garantiert nie länger als 30 Minuten. Interessierte Spieler können T-Minus 30 natürlich schon auf die Steam Wunschliste setzen. Abschließend noch ein Blick auf den Trailer zum Spiel! Viel Spaß!

Mehr zum Spiel: Steam

Ähnliche Beiträge
Autor: Piet 347 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 38-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.