Nova Lands – Aufbau-Sandbox auf einem fremden Planeten

Erkunde die Inseln des Planeten und erbaue eine automatisierte Industrie

Nova Lands ist das neueste Spiel des brasilianischen Entwicklerduos BEHEMUTT aus São Paulo, die 2018 bereits das unterhaltsame Action-RPG Mana Spark veröffentlicht haben. Nova Lands wurde erstmals Anfang 2021 angekündigt und hat seine Reise zu diesem Zeitpunkt auch mit einer spielbaren Pre-Alpha auf Itch.io begonnen. Mittlerweile ist die Entwicklung des Spiels viel weiter fortgeschritten und mit HypeTrain Digital ist auch ein erfahrener Publisher an Bord.

Interessierte Spielerinnen und Spieler können auf Steam aber bereits ein kostenloses Prolog-Kapitel namens Nova Lands: Emilia’s Mission ausprobieren, um einen ersten Eindruck vom Spiel zu erhalten, bevor Nova Lands dann am 22. Juni 2023 veröffentlicht wird.

Nova Lands von BEHEMUTT und HypeTrain Digital erscheint am 22.06.2023. Ein kostenloser Prolog wartet auf Steam lädt vorab zum Spielen ein.

Worum geht es in Nova Lands?

Nova Lands ist ein Aufbauspiel mit Automatisierungs-Elementen, das wir uns laut Entwicklerteam als eine Mischung aus Factorio, Forager und Satisfactory vorstellen sollen. Im Spiel landen wir auf einem fremden Planeten und stehen vor der Herausforderung, diesen nach und nach zu erkunden. Die Besonderheit dabei, der Planet besteht aus vielen kleinen Inseln mit verschiedenen Biomen, Ressourcen, Kreaturen, Sehenswürdigkeiten und sogar einigen NPCs. Die Insel, auf der unser Spiel beginnt ist also nur die erste von vielen. Um andere Inseln erreichen zu können, müssen wir aber erst einmal eine Basis aufbauen unsere Industrie in Schwung bringen.

Angefangen mit Holz und Stein schalten wir mit jedem errichteten Gebäude neue Möglichkeiten frei, die uns dabei helfen effizienter zu werden und die anderen Inseln zu erreichen. Damit wir mehr Zeit zum Erkunden haben, können wir die Abläufe in unserer Basis mit fleißigen, kleinen Helfer-Bots automatisieren. Diese kleinen Maschinen können unsere Industrie allein aufrechterhalten und Versorgungsketten bilden. Sie sind einfach einzurichten und zu verwalten, müssen allerdings vor wilden Tieren beschützt werden.

Neue Inseln und interstellarer Handel

Mit dem Zugang zu neuen Inseln erreichen wir auch neue Ressourcen, doch erwarten uns auch neue Gefahren. Die zahlreichen Kreaturen auf dem Planeten können eine echte Bedrohung sein, die den Einsatz unseres Blasters erforderlich machen. Allerdings werden wir auch einen friedlichen Weg wählen können, bei dem wir allerdings zahlreiche wertvolle Gegenstände opfern müssen, um die Kreaturen inklusive Boss-Mobs zu besänftigen.

Hey, kennst du schon:  Drift - Hübsches Koop-Survival Abenteuer in einem Asteroidenfeld

Ein weiteres unverzichtbares Feature für den Aufbau unserer Industrie in Nova Lands ist der interstellare Handel. Mit Versorgungsraketen können wir unsere produzierten Waren zu anderen Welten transportieren, Geld verdienen und selbst nützliche und dringend benötigte Ressourcen erwerben, die wir anderswo nicht bekommen würden.

Nova Lands – Im Spielverlauf erhalten wir Zugang zu den benachbarten Inseln und können unsere Produktion automatisieren.

Nova Lands macht einen vielversprechenden ersten Eindruck und das kostenlose Prolog-Kapitel Emilia’s Mission stößt bei den Spielerinnen und Spielern auf Steam auf Gefallen, was sie mit über 1500 Rezensionen und einem Äußerst positiv als Bewertung quittieren. Wer das Spiel näher kennenlernen will, kann selbst in den Prolog hineinschnuppern. Ein Platz auf eurer Steam-Wunschliste hilft dem Entwicklerteam auf dem Weg zu Release. Nachfolgend noch ein Blick auf den neuesten Trailer zum Spiel, viel Spaß!

Mehr zum Spiel: Steam | Prolog

Ähnliche Beiträge
Autor: Piet 627 Beiträge
Piet liebt Indiegames und Pixelart, spielt aber viel zu selten ein Spiel bis zum Ende durch. Der 39-jährige Bart- und Basecap-Träger macht beruflich Sachen im Internet und ist dort auch gerne als Spielescout, Kreativberater und Troubleshooter unterwegs, wenn er nicht gerade an einem Beitrag für Indiegames Inside schreibt.